Fellnasen suchen ein Zuhause - Deutschland

Flori wartet in 01731 Sobrigau

Was mag Flori wohl alles erlebt haben in den letzten zwei Jahren?
Leider kann er uns nichts von seinem Leben in Rumänien erzählen, wir wissen nur, dass er vor einigen Wochen von Hundefängern in das städtische Tierheim von Botosani gebracht wurde und hier im wahrsten Sinne des Wortes Höllenqualen erlitten hat. Der Lärm und Stress dieses im Moment 800 Hunde beherbergenden Tierheims haben Flori die Haare zu Berge stehen lassen. Umso glücklicher waren unsere Tierschutzkollegen vor Ort und wir, als Flori auf eine Pflegestelle nach Dresden reisen durfte.

Hier lebt der kleine Mann nun seit zwei Wochen und genießt, anfangs noch staunend, nun immer entspannter, die ungewohnte Zuwendung und Geborgenheit. Seinem Pflegefrauchen folgt er auf Schritt und Tritt, wenn er zum Kuscheln auf den Arm darf, ist Floris Glück fast perfekt. Flori hat lange auf Zuneigung und Halt verzichten müssen, weshalb er nun am liebsten immer bei seiner Familie ist und auch mit Kindern gut auskommt, sofern diese ihn nicht bestürmen und bedrängen. Er läuft schon ganz manierlich an der Leine, versteht sich mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle prima und lässt sich von ihnen auch gerne an die Pfote nehmen. Auch das Mitfahren im Auto klappt schon recht gut. Fremden Menschen begegnet Flori anfangs vorsichtig, ist dabei aber auch neugierig.

Wir suchen für Flori, der schätzungsweise im Februar 2020 geboren wurde und mit seiner Schulterhöhe von 35 cm ein überaus lieber Begleiter ist, geduldige, liebevolle Menschen. Flori ist geimpft, gechippt und kastriert und kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Wenn Sie sich für Flori interessieren, wenden Sie sich bitte an
Miro Kretschmer, Mobil: 0174 - 8676 063, E-Mail: miro.kre74@googlemail.com

Previous Next

Bonny wartet auf ihrer Pflegestelle in 51371 Leverkusen

Die kleine Schmusebacke Bonny zog auf meiner Pflegestelle am 12.11.2022 ein und hat sich sofort problemlos in das hier befindliche Rudel eingefügt.

Nach anfänglicher Zurückhaltung Menschen gegenüber blühte sie dann gleich am nächsten Tag auf und suchte auch ihre Nähe, vor allen Dingen Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, die sie sehr genießt. Sie hat gemerkt, dass sie hier in Sicherheit und Geborgenheit ist.

Wenn Gassirunden, die auch gerne etwas länger sein dürfen, angesagt sind, wird Bonny vor lauter Freude ganz aufgeregt und wartet darauf, dass man ihr das Geschirr anlegt. An der Leine läuft sie mittlerweile auch schon ganz toll, d.h. sie zieht nicht und passt sich dem Tempo an. Dabei ist sie aufmerksam und selbstbewusst (mit Schwänzchen nach oben). Sie ist verträglich mit Rüden und Hündinnen, so dass es auf Gassirunden bei Hundebegegnungen keinerlei Probleme gibt. Dabei zeigt sie sich zurückhaltend, aber interessiert und neugierig. Bonny ist auf jeden Fall eine angenehme Begleiterin, so dass die Spaziergänge entspannt verlaufen.

Im Haus ist Bonny eine ruhige Mitbewohnerin, d.h. Sie ist keine Kläfferin. Allerdings, wenn Besuch kommt, wird dieser erst einmal angebellt, was sich aber schnell legt, wenn sie merkt, dass von diesem keine Gefahr droht.

Für die kleine Maus wünschen wir uns ein Zuhause in einer ruhigeren Wohngegend, in dem ihr mit viel Liebe und Zeit gezeigt wird, wie schön ein Leben an der Seite einer eigenen Familie sein kann. Über Kinder ab dem Teenageralter, die verstehen, dass ein Hund auch einmal seine Ruhe braucht, würde Bonny sich freuen. Vielleicht gibt es ja dort auch bereits einen souveränen kleinen Hundekumpel, mit dem sie spielen und toben könnte. Ein eingezäunter Garten wäre dabei von Vorteil. Aber auch als Einzelprinzessin wäre sie glücklich.

Bonny ist im Januar 2021 geboren und hat ein Gewicht von z.Z. 7,9 kg bei einer Schulterhöhe von ca. 35 cm. Sie ist geimpft, gechippt und kastriert und bereit, ihre zukünftige Familie mit ihrem lieben Wesen zu bereichern.

Bei Interesse an Bonny wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Tel. 0151 15643331, E-Mail: Neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

 

Previous Next

Rudi wartet auf einer Pflegestelle in 49504 Lotte

Rudi ist ein besonders hübscher Hund mit einer besonderen 'Kinderstube'.
Im Januar 2019 wurde er in Rumänien geboren, landete schon kurz darauf mit acht Wurfgeschwistern bei unserem Partnerverein Ador und wurde dort mit der Flasche großgezogen. Den holprigen Start ins Hundeleben überlebten nur zwei: Rudi und seine Schwester Resi.

Im Tierheim von Ador wuchs Rudi zu einem mit Artgenossen sehr gut sozialisierten Junghund von knapp 50 cm heran, bevor er nach Deutschland ausreisen konnte. Menschen gegenüber ist er zurückhaltend geblieben, friedfertig, aber scheu wie ein Reh, das sich die Welt lieber aus sicherer Entfernung ansieht.

Auf seiner Pflegestelle in Lotte lernt Rudi nun, dass es Sinn und auch Spaß macht, sich den Menschen anzuschließen. Seitdem er mit Pflegefrauchen die ersten Spaziergänge an der Leine bewältigt hat, gewinnt sie langsam aber sicher sein Vertrauen und auf Spaziergängen klebt Rudi förmlich an ihr. Nun macht er täglich kleine Fortschritte, und auch wenn Rudi noch Vieles lernen muss, wird er, ebenso wie bereits Schwester Resi, im passenden Zuhause sicher zu einem tollen Begleiter werden.

Natürlich braucht er dazu noch Anleitung und Unterstützung, weshalb wir uns für Rudi Menschen wünschen, die bereits Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben, und idealerweise einen Hundekumpel, der ihm mit gutem Beispiel voran geht. Katzen und anderen Kleintiere dürften von dem sanften Rüden nichts zu befürchten haben.

Rudi ist bereits geimpft, gechippt und kastriert.

Wer Rudi seinen Weg in ein unbeschwertes Hundeleben ebnen und ihn darauf führen möchte, wende sich bitte an:
Bettina Blomberg, Tel. 0157-57168926, E-Mail: blomberg@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Rudi auf seiner Pflegestelle

Jule wartet in 22949 Ammersbek

Es gibt Neues von Jule! Jule hat zwischenzeitlich schon viel gelernt und sich zu einer sehr agilen kleinen Hündin entwickelt, deshalb wäre es optimal für sie, wenn in ihrer zukünftigen Familie schon ein Hundekumpel warten würde, mit dem sie spielen und toben kann. Sicher würde ihr das die Umgewöhnung erleichtern, ist aber keine Bedingung. Den Katzentest hat Jule inzwischen auch bestanden, sie hat nicht versucht, den Kater zu jagen, sie hat ihn einfach ignoriert, er war ihr offenbar doch etwas unheimlich.
Alles in allem ist Jule eine echte Bereicherung für alle aktiven Hundefreunde, die gerne ihre Freizeit mit ihrem Hund verbringen möchten.

Bericht von der Pflegestelle:
"Jule wird jeden Tag mutiger und fasst immer mehr Vertrauen zu mir, ihrer Hauptbezugsperson. Sie hat sich mittlerweile gut in unseren Alltag integriert. Abends wird gemütlich auf dem Sofa gekuschelt. Am Tage spielt sie gern mit den anderen Hunden. Jule wird immer entspannter und fühlt sich sichtlich wohl.
Zurzeit wiegt die kleine Maus ca. 5 kg und ist ca. 35 cm groß."


Bei Interesse an Jule wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Tel. 0151 15643331, E-Mail: Neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

 

Previous Next
Jule auf ihrer Pflegestelle

Bonny wartet auf einer Pflegestelle in 49504 Lotte

Bonny ist gut auf ihrer Pflegestelle in Lotte angekommen und macht sich dort wirklich gut. Sie läuft gut an der Leine, kommentiert aber alles, was ihr begegnet und was sie nicht kennt. Es wäre deshalb gut, wenn ihre neue Familie das gleich konsequent unterbinden könnte oder sich Hilfe sucht, um dieses Problem zu lösen. Ansonsten ist sie sehr pflegeleicht und macht keinerlei Probleme, sie kommt auch gut mit den anderen Hunden dort aus, aber es wäre trotzdem besser, wenn sie einen Einzelplatz bekommen könnte, damit sie endlich all die Aufmerksamkeit bekommt, die sie auch verdient.

Bonny und ihre Schwester Maila wurden 2015 über unseren Verein vermittelt und lebten seither zusammen mit ihrem Frauchen in deren Haus. Leider haben sich die Umstände dramatisch verändert und ihr Frauchen kann sich nicht mehr um die beiden kümmern.

Bonny ist nun 8 Jahre alt, wiegt ungefähr 15 kg, ist etwa kniehoch und ist geimpft, gechippt und kastriert. Bonny liebt Kinder und ist sehr verschmust, bei Spaziergängen ist sie allerdings auch sehr an ihrer Umgebung interessiert.
Gesundheitliche Probleme sind bis jetzt nicht bekannt. Wir würden uns sehr freuen, wenn Bonny bald ein neues Zuhause finden würde.

Bei Interesse an Bonny wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Tel. 0151 15643331, E-Mail: Neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Holly wartet auf einer Pflegestelle in 22949 Ammersbek

Lenuta kam mit ca. 5 Monaten aus einem großen rumänischen Tierheim zu uns auf die  Pflegestelle. Durch ihre schlechten Erfahrungen in den ersten Monaten ihres Lebens war sie sehr, sehr ängstlich und von allem überfordert. Nur mit Hilfe unserer alten Hündin ist es ihr nach und nach gelungen, Vertrauen zu fassen. Wie so häufig, schneller zu Frauen als zu Männern. Es war auch anfänglich nicht möglich für sie nach draußen zu gehen. Auch hier war unsere Hündin als Unterstützung eine große Hilfe. Es fehlte einfach das Vertrauen zum Menschen.

Inzwischen hört sie (meistens) auf den Namen Holly und ist eine fröhliche und, wie wir finden, sehr hübsche, ausgeglichene Hündin geworden. Vor allen Dingen ist es schön zu sehen, wie sie mit dem Pflegeherrchen Händchen, bzw. Pfötchen hält. Oder ihn auffordert, sie zu kraulen. Sie ist aber absolut kein aufdringlicher Hund.

Holly geht sehr gerne spazieren, kann aber auch mal faulenzen und einfach gemütlich den Tag genießen. Bei uns lebt sie harmonisch mit zwei Hündinnen zusammen und hilft ab und zu bei der Welpenbetreuung. Holly ist für die Kleinen eine sanfte und geduldige Spielkameradin.

Holly hat wirklich große Fortschritte gemacht. Besucher die sie kennt, sind kein Problem mehr. Aber auch fremde Menschen werden schnell zum Kraulen aufgefordert. Holly braucht hundeerfahrene Menschen, die für sie die Führung übernehmen und weiter fördern.Die Schöne ist absolut rudeltauglich, würde es aber sicher auch genießen Einzelhund zu sein.

Holly wünscht sich Haus und Garten in ländlicher Umgebung, in dem sie, im besten Falle, ihren Hundepool (den sie auch gerne mitbringt) aufstellen darf. Kinder, und vor allen Dingen deren Besucher, würden sie im Zuhause überfordern.

Die hübsche Holly ist ca. 55 cm groß und 23 kg schwer. Inzwischen ist sie auch kastriert.        

Wenn Sie Holly gerne näher kennenlernen möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Brigitte Benecke, Tel. 04532-5141, Mobil 0174-4903464, E-Mail: gitti.benecke@gmx.de

Previous Next
Holly auf ihrer Pflegestelle

Lucky wartet auf einer Pflegestelle in 91362 Pretzfeld

Der etwa 3 Jahre alte Samson, der nun Lucky gerufen wird, hat sich gut bei seinem Pflegefrauchen und deren Hunderudel eingelebt. Er ist ein verschmuster Hundemann der auch gern mit seinen Hundekumpeln spielt und sich mit den dort lebenden Katzen verträgt.

Vermutlich sind unter Luckys Vorfahren auch Terrier zu finden, was seinen liebenswerten Sturrkopf erklären würde. Spaziergänge liebt Lucky, man muss allerdings bei Hundebegenungen noch etwas an seinem "Auftreten" arbeiten. Das Training zeigt jedoch bereits Erfolg.

Lucky ist mit seinen 40 cm Schulterhöhe zwar kein Riese, aber er hat einen kräftigen Körper mit 17 Kilo Gewicht. Der hübsche Rüde wünscht sich ein Zuhause bei aktiven Menschen die bereits etwas Hundeerfahrunghaben, gern mit Hundekumpel oder Kindern im Teenageralter. Lucky ist geimpft, gechippt und auch kastriert.

Wenn Sie Lucky gern kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte bei
Nicole Reichel, Tel. 0151 - 41229666, E-Mail: reichel-nicole@gmx.de

Previous Next
Lucky auf seiner Pflegestelle

Lessi (reserviert)

Lessi ist ein hübscher Hütehundmischling in den besten Jahren (geboren 2016) und auf der Suche nach einem ruhigen, behüteten Zuhause.

Lessi kam bereits 2018 nach Deutschland auf eine Pflegestelle und fand schließlich auch ein schönes Zuhause. Jedoch haben sich die Lebensumstände seiner Menschen geändert und so kam Lessi zurück in die Obhut unseres Vereins. Ganz schnell hat er sich hier seinem Pflegefrauchen angeschlossen und ist im Haus ein ganz normaler, ausgelassener und verschmuster Hund, der auch mit dem hier lebenden Kater dicke Freundschaft geschlossen hat und sich nach den Spaziergängenerst einmal von ihm abschlecken lassen muss. Draußen ist Lessi aber aufgrund seiner Vorgeschichte oft immer noch unsicher.

Er kam bereits als ganz junger Welpe in ein rumänischesTierheim und konnte daher gerade in der wichtigen Welpen- und Junghundzeit nichts kennenlernen. Dies bedeutet, dass er in für ihn angsteinflößenden Situationen die Rute einklemmt und so schnell wie möglich in sein sicheres Zuhause möchte. Wenn Lessi bei Spaziergängen von Hunden begleitet wird, die ihm bekannt sind, ist er entspannter und mutiger.

Sein Zuhause sollte Lessi nicht vor zu große Herausforderungen stellen, sondern ihm ein ländliches, ruhiges Umfeld ohne Kinder bieten. Ein souveräner und gut harmonisierender Ersthund wäre für Lessi ein Gewinn. Der Hauptgewinn ist aber ein menschlicher Partner, der ihm die Sicherheit vermittelt, ihn in allen Lebenslagen zu behüten, damit Lessi entspannt durchs Leben gehen kann. Hundeanfänger könnten mit der Aufgabe schnell überfordert sein, aber wer Erfahrung, Einfühlungsvermögen und Geduld mitbringt, bekommt mit Lessi einen bezaubernden Hundepartner, der mit ihm durch dick und dünn geht.

Wenn Sie sich für Lessi interessieren, der natürlich geimpft, gechippt und auch kastriert ist und eine Schulterhöhe von etwa 48 cm hat, melden Sie sich bitte bei
Regina Frie, Tel. 0234-580330, Email: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Toni wartet auf einer Pflegestelle in 27432 Volkmarst

Wer Toni heute freudig buddelnd im Garten beobachtet kann kaum glauben, dass dieser glückliche Hund viele Jahre ein klägliches Dasein im öffentlichen Tierheims von Botosani gefristet hat.

Endlich, nach 5 Jahren des Eingesperrtseins, des permanenten Stresses und ohne verlässliche Sozialkontakte zu Mensch oder Tier kann Toni heute das Leben auf seiner Pflegestelle in vollen Zügen genießen.

Hier hat der hübsche, ca. 42 cm große Rüde schon einiges gelernt: Toni ist stubenrein und weiß bereits, dass Halsband und Leine dazu gehören, wenn man ein Stückchen der großen weiten Welt kennenlernen möchte. Auch seine Qualitäten als Beifahrer im Auto konnte er schon unter Beweis stellen, als es zwecks Zahnsanierung zum Tierarzt ging. Mit seinen Artgenossen hat sich Toni schon immer gut vertragen.  Besonders gut versteht sich Toni mit einer weiteren Hündin seiner Pflegestelle, mit Suse, die Beiden mögen sich sehr und Toni orientiert sich an ihr.

Toni hat inzwischen einen Platz im Haus gefunden, wo er sich sehr wohl fühlt. Hier lässt er sich streicheln und vielleicht kann er das eines Tages auch so richtig genießen. Toni benötigt Menschen, die ihm Zeit lassen und geduldig sind. Erfahrung mit unsicheren Hunden ist daher unbedingt erforderlich. In seinem gewohnten Auslaufgebiet ist Toni gern unterwegs, neue Umgebungen verunsichern ihn etwas. Toni braucht auch keine langen Spaziergänge mehr, er gehört mit seinen geschätzen 10 Jahren (vielleicht ist er auch älter) schon zu den Senioren, die es gern etwas gemütlich haben.

Für Toni suchen wir ein Zuhause, in dem ihm ein souveräner Hundekumpel zur Seite stünde, von dem Toni lernen darf, was ihm bisher vorenthalten war: dass er seinen Menschen vorbehaltlos vertrauen darf, dass er dazu gehört und geliebt wird. Ein eingezäunter Garten ist für Toni sehr wichtig und die Umgebung sollte ländlich sein.

Toni ist ein besonderer Hund mit einer besonderen Geschichte, und auch er möchte endlich seine eigene Familie haben. Geimpft, gechippt, kastriert ist er bereit zu neuen Abenteuern.

Wenn Sie Tonis Herz erobern und ihm Geduld und Zeit für die Eingewöhnung schenken möchten, wenden Sie sich bitte an
Regina Frie, Tel. 0234-580330, Email: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
  • © 2013 - 2022 Pfotenhilfe ohne Grenzen