Futter - Patenschaft

Die Hunde in Botosanis Tierheimen haben nichts: keine Spaziergänge, kein Spielen mit
Artgenossen, keinen Schutz vor der Hitze im Sommer und der Eiseskälte im Winter, kein Streicheln, keine Zuwendung. Sie haben keinen Menschen, den sie begleiten dürfen, auf den sie sich freuen können, zu dem sie gehören.

Das Einzige, was diese Hunde am Leben hält, ist die tägliche Futterration, die häufig sehr
dürftig ausfällt und nie über mehrere Tage gesichert ist. 

Egal, ob die Hunde im öffentlichen Tierheim oder aber in der Obhut des kleinen Tierschutz-
vereins leben, das Futter ist überall knapp und doch so überlebenswichtig.

Daran möchten wir etwas ändern und benötigen dazu Ihre Hilfe.

Wir suchen Futterpaten.

Damit die Hunde in Botosani neben all dem, was sie so schmerzlich vermissen, nicht noch hungern müssen.

Mit der Übernahme schon einer kleinen Futterpatenschaft helfen Sie mit,
die Not der Hunde von Botosani zu lindern.

 

Wir suchen deshalb ganz dringend Futterpaten, die uns monatlich mit einer kleinen Spende unterstützen, damit die Tierschützer vor Ort jeden Monat mit einer bestimmten Menge an Futter rechnen können.

  • 5 Dosen Nassfutter  monatlich 5,00 Euro
  • 1 Sack Trockenfutter (15 Kilo) für erwachsene Hunde monatlich 10,00 Euro
  • 1 Sack Welpenfutter (10 Kilo) monatlich 11,00 Euro
  • 10 Dosen Nassfutter monatlich 10,00 Euro


Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine Futterpatenschaft für 5,00 Euro, 10,00 Euro, 15,00 Euro - oder einen beliebigen Betrag monatlich zu übernehmen, würden Sie den Hunden beim täglichen Kampf ums Überleben sehr helfen.

Bitte wenden Sie sich in dem Fall an:
Michaela Bredin, Tel.: 0651/9663637 oder Mobil: 0157 - 39623593,
E-Mail: E-Mail: michaela.bredin@gmail.com

oder

Sich richten unter dem Kennwort 'Futterpatenschaft' einfach einen Dauerauftrag auf folgendes Konto ein:

Spendenkonto:
Pfotenhilfe ohne Grenzen e.V.
Sparda-Bank West eG,
IBAN: DE67 3606 0591 0001 3705 53

 

Selbstverständlich bekommen Sie für die Futterpatenschaft auch eine Spendenbescheinigung.

Wir danken Ihnen im Namen der Tiere!

  • © 2013 - 2022 Pfotenhilfe ohne Grenzen