Fellnasen suchen ein Zuhause - Welpen

Welpen im öffentlichen Tierheim von Botosani

Alle Welpen aus dem öffentlichen Hundeauffanglager in Botosani, die wir vorstellen, haben schon einmal eine Hürde, die größte von allen, überwunden. Sie haben überlebt.

Aber auch dort warteten neue Gefahren, Krankheiten gegen die auch die sofortigen Impfungen nicht mehr helfen, Unfälle, aggressive Artgenossen und manchmal wird auch die eigene Abenteuerlust den Welpen zum Verhängnis.

Sie haben eine Kindheit unter widrigsten Umständen überlebt, wurden in Pappschachteln oder Plastiksäcken mit und ohne Mütter ausgesetzt, von Hundefängern eingesammelt oder von Menschen, die sie nicht mehr wollten, einfach im Auffanglager abgegeben.
Deshalb sind die von uns vorgestellten Welpen nicht mehr ganz klein und niedlich, aber sie sind Siegertypen. Sie haben es geschafft, sie haben überlebt.

Doch nun droht die nächste Gefahr, der rumänische Winter. Er ist schon unter normalen Umständen eine Herausforderung, für Welpen in Zwingern, nur mit Holzhütten zum Schutz und ohne Heizung ist er einfach lebensgefährlich. Die Tierschützer tun, was sie können, um noch für möglichst viele Welpen vor dem Winter ein Zuhause zu finden und auch wir wollen sie in diesem Bemühen natürlich unterstützen. 

Emil

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Emil ist einer der Überlebenden, ein zutraulicher und freundlicher kleiner Hundejunge, der nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt seine Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird er einmal mindestens mittelgroß werden, er ist ein hochbeiniger Welpe, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Emil interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit

Anni Neuberger

Previous Next

Edita

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Edita ist eine der Überlebenden, ein zutrauliches und freundliches kleines Hundemädchen, das nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt seine Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird sie einmal mindestens mittelgroß werden, sie ist ein hochbeiniger Welpe, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Edita interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 57168926, E-Mail: bblomberg@gmx.de 

Previous Next

Ernesto

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Ernesto ist einer der Überlebenden, ein zutraulicher und freundlicher kleiner Hundejunge, der nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt seine Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird er einmal mindestens mittelgroß werden, er ist ein hochbeiniger Welpe, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Ernesto interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Previous Next

Oliver

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Oliver ist einer der Überlebenden, ein zutraulicher und freundlicher kleiner Hundejunge, der nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt seine Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird er einmal maximal mittelgroß werden, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Oliver interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 57168926, E-Mail: bblomberg@gmx.de 

Previous Next

Odile

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Odile ist eine der Überlebenden, ein zutrauliches und freundliches kleines Hundemädchen, das nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt ihre Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird sie einmal maximal mittelgroß werden, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Odile interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Previous Next

Ottilia

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Ottilia ist eine der Überlebenden, ein zutrauliches und freundliches kleines Hundemädchen, das nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt ihre Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird sie einmal maximal mittelgroß werden, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Ottilia interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229, E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Olivia

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei ihren Familien in Ruhe einleben und entwickeln zu können.

Olivia ist eine der Überlebenden, ein zutrauliches und freundliches kleines Hundemädchen, das nun jederzeit mit allen notwendigen Impfungen versehen und gechippt ihre Reise ins Glück antreten könnte.

Wahrscheinlich wird sie einmal maximal mittelgroß werden, aber genau kann das im Moment noch niemand sagen.

Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe für die Aufzucht eines Welpen haben und sich für Olivia interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Petrus

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei lieben Menschen einzuleben und langsam alles zu lernen, was man als wohlerzogener Hund so braucht.

Einer dieser Welpen ist Petrus, wie groß er einmal werden wird, ist schwer vorherzusagen, aber wahrscheinlich wird er eher mittelgroß werden. Er könnte, versehen mit allen nötigen Impfungen so schnell wie möglich ausreisen, wenn sich denn die richtigen Menschen für ihn finden würden, die ihn liebevoll auf seinem Weg begleiten wollen.

Selbstverständlich ist Petrus bei seiner Ausreise auch gechippt und falls sie Interesse an Petrus haben, so zögern Sie nicht und nehmen Sie einfach Kontakt auf mit
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229, E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Persis

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei lieben Menschen einzuleben und langsam alles zu lernen, was man als wohlerzogener Hund so braucht.

Einer dieser Welpen ist Persis, wie groß sie einmal werden wird, ist schwer vorherzusagen, aber wahrscheinlich wird sie eher mittelgroß werden. Sie könnte, versehen mit allen nötigen Impfungen so schnell wie möglich ausreisen, wenn sich denn die richtigen Menschen für sie finden würden, die sie liebevoll auf ihrem Weg begleiten wollen.

Selbstverständlich ist Persis bei ihrer Ausreise auch gechippt und falls sie Interesse an Persis haben, so zögern Sie nicht und nehmen Sie einfach Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Pete

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei lieben Menschen einzuleben und langsam alles zu lernen, was man als wohlerzogener Hund so braucht.

Einer dieser Welpen ist Pete, wie groß er einmal werden wird, ist schwer vorherzusagen, aber wahrscheinlich wird er eher mittelgroß werden. Er könnte, versehen mit allen nötigen Impfungen so schnell wie möglich ausreisen, wenn sich denn die richtigen Menschen für ihn finden würden, die ihn liebevoll auf seinem Weg begleiten wollen.

Selbstverständlich ist Pete bei seiner Ausreise auch gechippt und falls sie Interesse an Pete haben, so zögern Sie nicht und nehmen Sie einfach Kontakt auf mit
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Previous Next

Paul

Immer wieder verzweifeln die Tierschützer beinahe ob der Menge der abgegebenen, ausgesetzten oder mit ihren Müttern ins öffentliche Auffanglager gekommenen Welpen.

Auch wenn sie sich über jeden Welpen freuen, der dank ihrer Fürsorge gesund bleibt und überlebt, so ist es doch immer wieder schwierig, für diese Welpen passende Familien zu finden, wenn sie dann ausreisen dürfen, nachdem sie alle vorgeschriebenen Impfungen bekommen haben und so müssen leider viel zu viele Welpen die wichtigen Entwicklungsphasen im Auffanglager verbringen, statt sich bei lieben Menschen einzuleben und langsam alles zu lernen, was man als wohlerzogener Hund so braucht.

Einer dieser Welpen ist Paul, wie groß er einmal werden wird, ist schwer vorherzusagen, aber wahrscheinlich wird er eher mittelgroß werden. Er könnte, versehen mit allen nötigen Impfungen so schnell wie möglich ausreisen, wenn sich denn die richtigen Menschen für ihn finden würden, die ihn liebevoll auf seinem Weg begleiten wollen.

Selbstverständlich ist Paul bei seiner Ausreise auch gechippt und falls sie Interesse an Paul haben, so zögern Sie nicht und nehmen Sie einfach Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Zusa

Die Tierschützer im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani haben einen schweren Kampf um das Leben der Welpen gekämpft und konnten so das Leben vieler Welpen retten. Durch Hygienemaßnahmen, Impfungen und Entwurmungen konnten sie verhindern, dass die Welpen an so gefährlichen Krankheiten wie Parvovirose gestorben sind. Dies ist eine schwere Aufgabe an einem Ort wie dem öffentlichen Auffanglager, denn die Bedingungen dort sind schon für erwachsene Hunde alles andere als optimal und für Welpen erst recht sehr gefährlich.

Aber Zeta, Zorro und Zusa haben den Kampf gewonnen und suche nun dringend Familien, in denen sie behütet und geliebt aufwachsen dürfen. Sie sind nun alle ungefähr 10 bis 12 Wochen alt und können ausreisen, wenn sie alle nötigen Impfungen bekommen haben, also frühestens mit 15 Wochen.

Zusa ist ein eher langbeiniges Welpenmädchen, das wohl einmal etwas größer werden könnte. Mit ihrem flauschigen Fell sieht sie ausgesprochen niedlich aus, hat aber bestimmt noch alle möglichen Flausen im Kopf und wird ihre zukünftige Familie sicherlich auf Trab halten. Wenn Sie mit einem möglicherweise quirligen Welpenmädchen umgehen können und das Leben, das sie in Ihre Familie bringen wird, genießen, dann könnte Zusa jederzeit geimpft und gechippt ihr Köfferchen packen und zu Ihnen kommen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse an Zusa bei
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229, E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Zorro

Die Tierschützer im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani haben einen schweren Kampf um das Leben der Welpen gekämpft und konnten so das Leben vieler Welpen retten. Durch Hygienemaßnahmen, Impfungen und Entwurmungen konnten sie verhindern, dass die Welpen an so gefährlichen Krankheiten wie Parvovirose gestorben sind. Dies ist eine schwere Aufgabe an einem Ort wie dem öffentlichen Auffanglager, denn die Bedingungen dort sind schon für erwachsene Hunde alles andere als optimal und für Welpen erst recht sehr gefährlich.

Aber Zeta, Zorro und Zusa haben den Kampf gewonnen und suche nun dringend Familien, in denen sie behütet und geliebt aufwachsen dürfen. Sie sind nun alle ungefähr 10 bis 12 Wochen alt und können ausreisen, wenn sie alle nötigen Impfungen bekommen haben, also frühestens mit 15 Wochen.

Zorro ist ein Welpenjunge, der wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird und der durch seine weiße Schwanzspitze ein ganz besonders unverwechselbarer Welpe ist. Wie alle Welpen möchte er gerne toben und spielen und Menschen, die ihn steicheln und knuddeln. Natürlich wird man auch Erziehungsarbeit leisten müssen, aber das gehört eben bei Welpen dazu.

Zorro kann bald geimpft und gechippt ausreisen und es wäre schön, wenn dann eine nette Familie auf ihn warten würde, die genügend Zeit und Geduld für ihn hat und der es Spaß macht, ihm alles beizubringen, was er so wissen muss.

Bei Interesse an Zorro nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Previous Next

Zeta (reserveiert - wird durch einen anderen Verein übernommen)

Die Tierschützer im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani haben einen schweren Kampf um das Leben der Welpen gekämpft und konnten so das Leben vieler Welpen retten. Durch Hygienemaßnahmen, Impfungen und Entwurmungen konnten sie verhindern, dass die Welpen an so gefährlichen Krankheiten wie Parvovirose gestorben sind. Dies ist eine schwere Aufgabe an einem Ort wie dem öffentlichen Auffanglager, denn die Bedingungen dort sind schon für erwachsene Hunde alles andere als optimal und für Welpen erst recht sehr gefährlich.

Aber Zeta, Zorro und Zusa haben den Kampf gewonnen und suche nun dringend Familien, in denen sie behütet und geliebt aufwachsen dürfen. Sie sind nun alle ungefähr 10 bis 12 Wochen alt und können ausreisen, wenn sie alle nötigen Impfungen bekommen haben, also frühestens mit 15 Wochen.

Zeta ist ein Welpenmädchen, das wohl maximal mittelgroß werden wird, aber genau kann man das natürlich nicht wirklich sagen, sie ist auf jeden Fall eine dreifarbige kleine Schönheit und wird ihrer zukünftigen Familie sicher viel Freude machen. Wenn Sie also genügend Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpen haben und auf der Suche nach einer netten Gefährtin sind, dann wäre Zeta sicher eine gute Wahl.

Sie ist bei ihrer Ausreise geimpft und gechippt und wenn Sie Zeta gerne zu sich holen möchten, kontaktieren Sie bitte
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
  • © 2013 - 2019 Pfotenhilfe ohne Grenzen