Fellnasen suchen ein Zuhause - Welpen

Welpenschwemme in Botosani

Trotz aller Aufklärungs- und Kastrationskampagnien in Botosani müssen die Tierschützer enttäuscht feststellen, dass dieses Jahr noch mehr Welpen gibt als letztes Jahr. Sie werden zum Teil in Säcken auf den Müll geworfen, ausgesetzt, abgegeben oder von den Hundefängern ins Public Shelter gebracht.

Im Moment befinden sich knapp 100 Welpen im öffentlichen Tierheim von Botosani und ebenso viele im Tierheim unseres Partnervereins Ador.

Bono

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Bono hatte das Glück, im privaten Tierheim relativ behütet seine Kindheit zu verbringen und gesund zu bleiben. Nun ist er alt genug, um seine eigene Familie zu finden. Er ist ein freundlicher Hundejunge, der aber natürlich außer dem Tierheim, den Pflegerinnen und den anderen Hunden nicht viel von der Welt kennt. Sein Geburtsmonat wird auf Juni oder Juli 2020 geschätzt und er wird wohl einmal mittelgroß werden.

Bei seiner Ausreise ist er natürlich geimpft und gechippt.Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Bono bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Arvid

Ein wenig Hütehund, etwas Herdenschützer, eine Prise Jagdhund und vielleicht auch auch ein spitzgedackelter Terrier ... wer auch immer sich im Stammbaum vn Arvid und seinen Geschwisterwelpen mit seinem Pfotenabdruck verewigt hat, der hat - wenn auch anonym - gute Arbeit geleistet. Die Geschwister sind so bezaubernd wie sie unterschiedlich sind.

Um die Kleinen besser auf ihr Leben in einer Familie vorzubereiten, hat Dana sie im Alter von 2 Monaten von Ms. Florea abgeholt, einer älteren Dame, die das nicht leisten kann, da sie sich allein um etwa 50 Hunde kümmert. 

Arvid ist ein tolles Kerlchen, ein fröhlicher, verspielter und lieber Hundejunge, der immer freundlich auf Menschen und andere Hunde zugeht. Mit seinem kurzen, schwarzweißem Fell ein echter Hingucker. Wie hoch er mal hinaus will, wissen wir nicht, aber wir vermuten, dass er mal eine mittelgroße bis große Schönheit wird.

Arvid wurde ca. Anfang oder Mitte Mai geboren, ist bereits geimpft und gechippt und würde seiner Familie bestimmt ebensoviel Freue machen wie es seine Geschwister bereits tun. Den Hunde-Knigge muss er natürlich noch von Grund auf erlernen, der Besuch einer Hundeschule wird aber bestimmt ein Spaß, der auf die täglichen Ausflüge in die Natur und die sonstigen gemeinsamen Abenteuer vorbereitet.

Wenn Sie bereit sind für verkürzte Nächte, Pfützchen auf dem Boden, zerkaute Schuhe sowie eine fast Rund-um-die Uhr-Betreuung und wenn Sie Arvid einen Platz an Ihrer Seite anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Andri

Ein wenig Hütehund, etwas Herdenschützer, eine Prise Jagdhund und vielleicht auch auch ein spitzgedackelter Terrier ... wer auch immer sich im Stammbaum von Andri und seinen Geschwisterwelpen mit seinem Pfotenabdruck verewigt hat, der hat - wenn auch anonym - gute Arbeit geleistet. Die Geschwister sind so bezaubernd wie sie unterschiedlich sind.

Um die Kleinen besser auf ihr Leben in einer Familie vorzubereiten, hat Dana sie im Alter von 2 Monaten von Ms. Florea abgeholt, einer älteren Dame, die das nicht leisten kann, da sie sich allein um etwa 50 Hunde kümmert.

Andri ist ein welpentypisch verspielter und lieber Hundejunge und mit seinem leicht wuscheligen, dreifarbigem Fell ein echter Hingucker. Wie hoch er mal hinaus will, wissen wir leider nicht, aber wir vermuten, dass er mal eine mittelgroße bis große Schönheit wird.

Wenn Sie bereit sind für einen Welpen und sich Andri ein Hundeleben lang an Ihrer Seite wünschen, dann schreiben Sie doch bitte eine E-Mail an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Amata

Ein wenig Hütehund, etwas Herdenschützer, eine Prise Jagdhund und vielleicht auch auch ein spitzgedackelter Terrier ... wer auch immer sich im Stammbaum von Amata und ihren Geschwisterwelpen mit seinem Pfotenabdruck verewigt hat, der hat - wenn auch anonym - gute Arbeit geleistet. Die Geschwister sind so bezaubernd wie sie unterschiedlich sind.

Um die Kleinen besser auf ihr Leben in einer Familie vorzubereiten, hat Dana sie im Alter von 2 Monaten von Ms. Florea abgeholt, einer älteren Dame, die das nicht leisten kann, da sie sich allein um etwa 50 Hunde kümmert.

Amata ist ein welpentypisch verspieltes und liebes Hundemädchen und mit ihrem schwarzen, leicht strubbeligen Fell ein echter Hingucker. Wie hoch sie mal hinaus will, wissen wir leider nicht, aber wir vermuten, sie wird mal eine mittelgroße Schönheit werden.

Wenn Sie bereit sind für einen Welpen und sich Amata ein Hundeleben lang an Ihrer Seite wünschen, dann schreiben Sie doch bitte eine E-Mail an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Viola (vorgemerkt)

Wieder wurde ein ganzer Wurf Welpen vom Besitzer im öffentlichen Auffanglager abgegeben, obwohl die Tierschützer immer darauf hinweisen, dass die Gefahr für die Welpen, an Parvovirose zu sterben, sehr groß ist. Und tatsächlich starben bis auf 3 alle anderen Wurfgeschwister an der schrecklichen Krankheit.

Viola ist das einzige überlebende Welpenmädchen. Sie ist welpentypisch  verspielt und mit anderen Welpen sozialisiert. Viola wird sicher einmal mindestens mittelgroß werden und ist geschätzt im August diesen Jahres geboren, sie kann im November vollständig geimpft und gechippt das Auffanglager verlassen, wenn sich Menschen finden, die genügend Geduld und vor allem Zeit haben, ein Hundekind auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Natürlich kennt Viola nichts außer dem Zwinger, den sie sich mit anderen Welpen teilt, und ist bei ihrer Ankunft noch nicht stubenrein.

Wenn also Pfützchen und Häufchen auf dem Fußboden oder Teppich für Sie keine Katastrophe bedeuten und Sie Viola gerne bei sich aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Inna (vorgemerkt)

Inna und Iveta wurden zusammen von Dana, der 1. Vorsitzenden von Ador, in der Umgebung ihres Hauses gefunden. Ganz bestimmt wurden die beiden Welpenmädchen ausgesetzt und hatten großes Glück im privaten Tierheim zu landen und dort gut versorgt und geimpft zu werden. Beide werden als sehr verspielte und freundliche Hundekinder beschrieben, die später wohl einmal höchstens mittelgroß sein werden.

Inna wurde schätzungsweise im Juli diesen Jahres geboren, ist nun geimpft und gechippt und könnte Ende Oktober die Reise in ihr endgültiges Zuhause antreten. Auf Grund ihres freundlichen Wesens und ihrer Verträglichkeit mit Artgenossen könnte sie sicher auch gut als Zweithündin bei einer netten Familie einziehen. Allerdings braucht Inna, wie jeder Welpe, Menschen mit Zeit und Geduld, die sie liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten und die wissen, dass ein Welpe auch Arbeit macht und Nerven kosten kann.

Wenn Sie sich für Inna interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Previous Next

Ibo (vorgemerkt)

Ibo, Insa und Irma sind Welpen von Sali, der kleinen Hündin, die bei Ms Florea Unterschlupf gefunden hatte und nun aber ins Tierheim von Ador umziehen durfte. Sali ist eine sehr liebevolle Mutter und so sind die Welpen auch gut gediehen und haben sich zu ganz entzückenden Wonneproppen entwickelt. Sali ist eine kleine Hündin und auch ihre Welpen werden nicht allzu groß werden. Sie sind im Juli geboren und können nun Ende Oktober geimpft und gechippt die Ausreise antreten.

Ibo ist der einzige Junge der Truppe und sieht mit seinen leicht gepunkteten Ohren bei einem ansonsten weißen Körper unverwechselbar aus. Ibo ist welpentypisch verspielt und durch Mutter und Geschwister gut sozialisiert. Aber auch Ibo muss noch viel lernen, denn bisher kennt er nur Ms Floreas Garten und das Tierheim. Er sucht nun Menschen, die ihm mit liebevollem Einfühlungsvermögen, Geduld und Konsequenz dabei helfen, alles zu  lernen, was ein Familienmitglied so können muss.

Wenn Sie genügend Zeit für einen Welpen haben, sich nicht scheuen, auch einmal ein Häufchen oder Bächlein in der Wohnung zu beseitigen und sich für Ibo interessieren, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 57168926, E-Mail: bblomberg@gmx.de

Previous Next

Amaro (reserviert)

Ein wenig Hütehund, etwas Herdenschützer, eine Prise Jagdhund und vielleicht auch auch ein spitzgedackelter Terrier ... wer auch immer sich im Stammbaum von Amaro und seinen Geschwisterwelpen mit seinem Pfotenabdruck verewigt hat, der hat - wenn auch anonym - gute Arbeit geleistet. Die Geschwister sind so bezaubernd wie sie unterschiedlich sind.

Um die Kleinen besser auf ihr Leben in einer Familie vorzubereiten, hat Dana sie im Alter von 2 Monaten von Ms. Florea abgeholt, einer älteren Dame, die das nicht leisten kann, da sie sich allein um etwa 50 Hunde kümmert.

Amaro ist ein welpentypisch verspielter und lieber Hundejunge und mit seinem schwarzen, leicht wuscheligem Fell ein echter Hingucker. Wie hoch er mal hinauswill, wissen wir leider nicht, aber wir vermuten, dass er mal eine mittelgroße bis eher große Schönheit wird.

Wenn Sie bereit sind für einen Welpen und sich Amaro ein Hundeleben lang an Ihrer Seite wünschen, dann schreiben Sie doch bitte eine E-Mail an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Keanu (reserviert)

Keanu und sein Bruder Spot gehören zu den vielen Welpen die im privaten Tierheim von Botosani leben.

An die 100 Welpen sind dort untergebracht und es ist kaum mehr Platz für Neuankömmlinge, deshalb freuen sich die Tierschützer für jeden Welpen, der zu einer liebevollen Familie reisen darf.

Keanu wurde etwa Ende Juni geboren und er wird einmal mindestens mittelgroß werden, vielleicht wird er auch ein stattlicher großer Rüde. Mit seinen bildhübschen Augen kann Keanu die Zweibeiner schnell um seine Pfötchen wickeln.

Zu seinem großen Glück fehlt im eine Familie, in der er geborgen aufwachsen kann, die ihm alles beibringen, was so ein kleiner Hundejunge für sein Leben lernen muss. Bei seiner Ausreise ist Keanu selbstverständlich geimpft und gechippt.

Wenn sie Zeit und Geduld für die Erziehung eines Hundekindes haben und sich sich die schönen Augen von Keanu verliebt haben, melden Sie sich bitte bei
Regina Frie, Tel.: 0234-580330, Email: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de  

Mia (reserviert)

Mia kam als Welpe ins Tierheim von Ador und wurde dort von einer Mutterhündin freundlich aufgenommen und erzogen. Mia ist zutraulich und den Umgang mit Menschen und Artgenossen gewohnt. Sie ist im Juni 2020 geboren und wird geimpft und gechippt ausreisen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Irma (reserviert)

Irma, Insa und Ibo sind Welpen von Sali, der kleinen Hündin, die bei Ms Florea Unterschlupf gefunden hatte und nun aber ins Tierheim von Ador umziehen durfte. Sali ist eine sehr liebevolle Mutter und so sind die Welpen auch gut gediehen und haben sich zu ganz entzückenden Wonneproppen entwickelt. Sali ist eine kleine Hündin und auch ihre Welpen werden nicht allzu groß werden. Sie sind im Juli geboren und können nun Ende Oktober geimpft und gechippt die Ausreise antreten.

Irma ist eines der drei Welpenkinder und hat bis auf ihr linkes Auge, das braun ist, ein ganz weißes Fell. Irma ist welpentypisch verspielt und durch Mutter und Geschwister gut sozialisiert. Wie jeder Welpe muss sie allerdings noch viel lernen und sucht nun Menschen, die ihr mit liebevollem Einfühlungsvermögen, Geduld und Konsequenz dabei helfen, denn bis jetzt kennt sie nur den Garten von Ms Florea und das Tierheim von Ador.

Wenn Sie genügend Zeit für einen Welpen haben, sich nicht scheuen, auch einmal ein Häufchen oder Bächlein in der Wohnung zu beseitigen und sich für Irma interessieren, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 57168926, E-Mail: bblomberg@gmx.de 

Lida (reserviert)

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Lida ist eine von den Glücklichen, sie hat ihre schlimme Vergangenheit hinter sich gelassen und ist ein aufgeschlossenes Hundemädchen geworden, das weder mit Kindern noch anderen Hunden Probleme hat und wirklich gut in eine Familie passen würde. Ihr Geburtsmonat ist der Juni diesen Jahres und sie könnte nun bald geimpft und gechippt ausreisen. Die Tierschützer denken, sie wird wohl einmal mittelgroß werden. Sie ist bei ihrer Ausreise selbstverständlich geimpft und gechippt.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Lida bei
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Bo (reserviert)

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Bo hat das kritische Alter gut überstanden und ist nun ein fröhlicher  Hundejunge geworden, der gerne mit seinen Leidensgenossen tobt und spielt und sicher auch gut in eine verständnisvolle Familie passen würde. Sein Geburtsmonat ist der Juni diesen Jahres und er könnte nun bald geimpft und gechippt ausreisen. Die Tierschützer denken, er wird wohl einmal mittelgroß werden.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Bo bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Spot (reserviert)

Spot und sein Bruder Keanu gehören zu den vielen Welpen die im privaten Tierheim von Botosani leben.

An die 100 Welpen sind dort untergebracht und es ist kaum mehr Platz für Neuankömmlinge, deshalb freuen sich die Tierschützer für jeden Welpen, der zu einer liebevollen Familie reisen darf.

Spot wurde etwa Ende Juni geboren und er wird einmal mindestens mittelgroß werden, vielleicht wird er auch ein stattlicher großer Rüde. Mit einer weißen und einer schwarzen Gesichtshälfte ist Spot ein richtiger Hingucker und erinnert an den Hund der Serie "Die kleinen Strolche".

Zu seinem großen Glück fehlt Spot eine eigene Familie, in der er geborgen aufwachsen kann, die ihm alles beibringt, was so ein kleiner Hundejunge für sein Leben lernen muss. Bei seiner Ausreise ist Spot selbstverständlich geimpft und gechippt.

Wenn sie Zeit und Geduld für die Erziehung eines Hundekindes haben und sich sich Spot verliebt haben, melden Sie sich bitte bei
Regina Frie, Tel.: 0234-580330, Email: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de  

Ariela (reserviert)

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Eine von den Glücklichen ist Ariela. Sie ist ein aufgeschlossenes Hundemädchen, das weder mit Kindern noch anderen Hunden Probleme hat und wirklich gut in eine Familie passen würde. Ihr Geburtsmonat ist der Juni diesen Jahres und sie könnte nun bald geimpft und gechippt ausreisen. Ariela wird nach den Schätzungen der Tierschützer einmal mittelgroß werden.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Ariela bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Holly (reserviert)

Welpenmädchen Holly ist einfach entzückend. Aufgeschlossen, freundlich und lebenslustig springt sie über das Gelände des Tierheims von Ador und freut sich über jeden Menschen- wie Hundekontakt.

Im Augenblick sieht sie in ihrem fuchsroten Plüsch fast aus wie ein Teddy, aber schon bald wird sich sicher zu einer ausgewachsenen Schönheit, vielleicht zu einem mittelgrßen Collie-Mischling  (ca. 40-45 cm) mit längerem Fell entwickeln.

Zum Glück hat Dana, die Vorsitzende von Ador, die beiden in einer Scheune versteckten Schwestern Holly und Hetty im Alter von knapp 2 Monaten bei Ms Florea gefunden. So konnten sie im Tierheim untergebracht und bestmöglich versorgt werden, so dass sie bald, im Alter von vier Monaten (geb. ca. Mitte Mai) bereit sind, eine nette Familie mit ihrer Lebensfreude anzustecken.

Wer nun mit dem Gedanken spielt, einem der niedlichen Hundkinder einen Platz an seiner Seite anzubieten, der darf sich zunächst einmal auf verkürzte Nächte, kleine Pfützchen auf dem Boden, zerkaute Schuhe und eine fast Rund-um-die Uhr-Betreuung einstellen, denn sie müssen den Hunde-Knigge noch von Grund auf erlernen. Der Besuch einer Hundeschule wird bestimmt ein Spaß, der auf die täglichen Ausflüge in die Natur und die sonstigen gemeinsamen Abenteuer vorbereiten kann.

Wenn Sie bereit sind für einen Welpen und die dann geimpfte und gechippte Holly ein Hundeleben lang an Ihrer Seite wünschen, wenden Sie sich gern an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Iveta (reserviert)

Iveta wurde schätzungsweise im Juli diesen Jahres geboren, ist nun geimpft und gechippt und könnte Ende Oktober die Reise in ihr endgültiges Zuhause antreten. Auf Grund ihres freundlichen Wesens und ihrer Verträglichkeit mit Artgenossen könnte sie sicher auch gut als Zweithündin bei einer netten Familie einziehen. Allerdings braucht Iveta, wie jeder Welpe, Menschen mit Zeit und Geduld, die sie liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten und die wissen, dass ein Welpe auch Arbeit macht und Nerven kosten kann.

Wenn Sie sich für Iveta interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Urda (reserviert)

Urda ist eines der beiden Welpenmädchen von Uma und wird nun im öffentlichen Auffanglager von den Tierschützern versorgt und auf eine Ausreise vorbereitet. Dazu gehören natürlich auch alle notwendigen Impfungen, damit sie die Zeit im Zwinger gut übersteht und schließlich Ende Oktober, wenn sie dann ungefähr 4 Monate alt ist, gesund ausreisen kann.

Urda wird wohl einmal mittelgroß werden und ist ihrem Alter entsprechend verspielt. Sie wird sicher das Leben ihrer Menschen nach ihrer Ankunft ganz schön durcheinander bringen, denn Welpen sind aktiv, neugierig und natürlich nicht stubenrein.

Wenn Sie sich zutrauen, diese aufregende Phase zusammen mit Urda durchzustehen und keine Angst vor Pfützchen und Häufchen an den falschen Stellen haben, dann melden Sie sich doch einfach bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Trudi (reserviert)

Als einer von acht zuckersüßen Mischlingswelpen wurde Trudi kürzlich im öffentlichen Tierheim von Botosani abgegeben. Der Überbringer der kleinen Rasselbande meinte, die Mutter sei ein Schäferhund-Mischling, die zwar im Umfeld seines Hauses lebe, er aber nur die Welpen einfangen konnte.

Trudi ist ein freundliches Hundemädchen, das mal eine mittlere Größe erreichen möchte. Damit das dem kleinen Fellknäuel das auch gelingen kann, sollte es seinen Zwinger bald verlassen und gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen, wo es behütet aufwachsen darf.

Wer nun mit dem Gedanken spielt, der niedlichen Trudi einen Platz an seiner Seite anzubieten, der darf sich zunächst einmal auf verkürzte Nächte, kleine Pfützchen auf dem Boden, zerkaute Schuhe und eine fast Rund-um-die Uhr-Betreuung einstellen, denn wenn die Hundekinder mit vier Monaten geimpft und gechippt ausreisen dürfen, müssen sie den Hunde-Knigge noch von Grund auf erlernen. Spaß am Besuch einer Hundeschule, an täglichen Ausflügen in die Natur und an vielen Abenteuern mit der sicher lern- und bewegungsfreudigen Trudi vorausgesetzt, steht dem Glück mit dem neuen pelzigen Familienmitglied eigentlich nichts mehr im Wege.

Wenn Sie also Trudi in Ihre Familie aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich doch bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Tosca (reserviert)

Als einer von acht zuckersüßen Mischlingswelpen wurde Tosca kürzlich im öffentlichen Tierheim von Botosani abgegeben. Der Überbringer der kleinen Rasselbande meinte, die Mutter sei ein Schäferhund-Mischling, die zwar im Umfeld seines Hauses lebe, er aber nur die Welpen einfangen konnte.

Tosca ist ein freundliches Hundemädchen, das mal eine mittlere Größe erreichen möchte. Damit das dem kleinen Fellknäuel das auch gelingen kann, sollte es seinen Zwinger bald verlassen und gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen, wo es behütet aufwachsen darf.

 

Wenn Sie Tosca in Ihre Familie aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich doch bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Tamina (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Tundra (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Ulf (reserviert - wird durch einen anderen Verein übernommen)

Ulf ist der einzige Sohn von Uma und wird nun im öffentlichen Auffanglager von den Tierschützern versorgt und auf eine Ausreise vorbereitet. Dazu gehören natürlich auch alle notwendigen Impfungen, damit er die Zeit im Zwinger gut übersteht und schließlich Ende Oktober, wenn er dann ungefähr 4 Monate alt ist, gesund ausreisen kann.

Ulf wird wohl einmal mindestens mittelgroß werden und ist seinem Alter entsprechend verspielt. Er wird sicher das Leben seiner Menschen nach seiner Ankunft ganz schön durcheinander bringen, denn Welpen sind aktiv, neugierig und natürlich nicht stubenrein.

Wenn Sie sich zutrauen, diese aufregende Phase zusammen mit Ulf durchzustehen und keine Angst vor Pfützchen und Häufchen an den falschen Stellen haben, dann melden Sie sich doch einfach bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Patton (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Patton ist eine Frohnatur, er hat seine schlimme Vergangenheit hinter sich gelassen und ist ein aufgeschlossener Hundejunge geworden, der gerne mit seinen Kumpels spielt und sicher auch gut in eine verständnisvolle Familie passen würde. Sein Geburtsmonat ist der Juni diesen Jahres und er könnte nun bald geimpft und gechippt ausreisen. Die Tierschützer denken, er wird wohl einmal mittelgroß werden.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Patton bei
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Sara (reserviert - wird durch einen anderen Verein übernommen)

Es ist in Rumänien eine beliebte Methode, unliebsame und unerwünschte Tiere irgendwo im Feld auszusetzen und sich so des Problems zu entledigen.

Haben die Tiere Pech, dann können sie sich zwar vielleicht eine Weile mühsam durchschlagen und sich von Mäusen und anderen Kleintieren ernähren, aber allzu häufig gehen sie elendiglich zu Grunde, wenn sie nicht rechtzeitig gefunden werden.
Die Tierschützer in Rumänien fahren deshalb immer mit kritischem Blick durch die Gegenden, in denen sie schon öfter ausgesetzte Hunde oder Katzen gefunden haben, und so wurden zum Glück auch Sara und Samira entdeckt und gerettet.

Sie leben nun im städtischen Hundeauffanglager, wo sie zwar regelmäßig versorgt werden, aber natürlich nicht genügend Bewegung und Zuwendung bekommen.

Sara, die jüngere der beiden Hündinnen, ist geschätzte 5 Monate alt und wird nach Meinung der Tierschützer einmal mittelgroß werden. Sie verträgt sich gut mit ihren Artgenossen und ist auch zu Menschen freundlich und trotz ihrer Vorgeschichte nicht ängstlich. Natürlich würde sie nur zu gerne ihren Zwinger verlassen und bei einer tierlieben Familie endlich das richtige Leben kennenlernen. Bei ihrer Ausreise ist Sara selbstverständlich geimpft und gechippt.

Sollten Sie Sara ein Zuhause bieten wollen, so melden Sie sich doch bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Nuca (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Nuca ist eine von den Glücklichen, sie hat ihre schlimme Vergangenheit hinter sich gelassen und ist ein aufgeschlossenes Hundemädchen geworden, das  nun auf der Suche nach einer Familie ist. Natürlich muss sie noch viel lernen, aber sie ist ja noch jung und hat viel Zeit. Ihr Geburtsmonat ist der Juni diesen Jahres und sie könnte nun bald geimpft und gechippt ausreisen. Die Tierschützer denken, sie wird wohl einmal mittelgroß werden.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Nuca bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Nala (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Nala ist eines von vielen Welpenkindern, die einfach in einen Karton gesteckt, ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen werden. Zusammen mit ihren Geschwistern hatte man sie immerhin vor der Tür eines Tierarztes abgeladen, von wo aus sie dann in die Obhut unseres Tierschutzvereines Ador gelangten.

Hier gibt es reichlich Spielkameraden, mehr, als uns lieb ist sogar. Denn das Tierheim beherbergt aktuell mal wieder nahezu 100 Welpen, die möglichst schnell ein Zuhause finden sollten. Denn natürlich ist das nicht der ideale Ort zum Aufwachsen für einen Welpen.

Nala ist die letzte der ehemals vier Geschwister, die noch Nala darauf wartet, dass sich jemand in ihr hübsches Gesicht und ihre krummen Beinchen verliebt. Das freundliche, verspielte kleine Welpenmädchen wurde ca. Ende April 2020 geboren und wird ausgewachsen vermutlich zu den eher kleinen Hunden mit einem längerem Körper gehören.

Wer nun mit dem Gedanken spielt, der niedlichen Nala einen Platz an seiner Seite anzubieten, der darf sich zunächst einmal auf verkürzte Nächte, kleine Pfützchen auf dem Boden, zerkaute Schuhe und eine fast Rund-um-die Uhr-Betreuung einstellen, denn wenn die Hundekinder mit vier Monaten geimpft und gechippt ausreisen dürfen, müssen sie den Hunde-Knigge noch von Grund auf erlernen. Spaß am Besuch einer Hundeschule, an täglichen Ausflügen in die Natur und an vielen Abenteuern mit der sicher lern- und spielfreudigen Nala vorausgesetzt, steht dem Glück mit dem neuen pelzigen Familienmitglied eigentlich nichts mehr im Wege.

Wenn Sie also Nala in Ihre Familie aufnehmen möchten, dann melden Sie doch bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Valentin (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Valentin ist einer der beiden überlebenden Welpenjungen. Er ist welpentypisch  verspielt und mit anderen Welpen sozialisiert. Valentin wird sicher einmal mindestens mittelgroß, vielleicht auch größer werden und ist geschätzt im August diesen Jahres geboren, er kann im November vollständig geimpft und gechippt das Auffanglager verlassen, wenn sich Menschen finden, die genügend Geduld und vor allem Zeit haben, ein Hundekind auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Natürlich kennt Valentin nichts außer dem Zwinger, den er sich mit anderen Welpen teilt, und ist bei seiner Ankunft auch noch nicht stubenrein.

Wenn also Pfützchen und Häufchen auf dem Fußboden oder Teppich für Sie keine Katastrophe bedeuten und Sie Valentin gerne bei sich aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Victor (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Victor ist einer der beiden überlebenden Welpenjungen. Er ist welpentypisch  verspielt und mit anderen Welpen sozialisiert. Victor wird sicher einmal mindestens mittelgroß, vielleicht auch größer werden und ist geschätzt im August diesen Jahres geboren, er kann im November vollständig geimpft und gechippt das Auffanglager verlassen, wenn sich Menschen finden, die genügend Geduld und vor allem Zeit haben, ein Hundekind auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Natürlich kennt Victor nichts außer dem Zwinger, den er sich mit anderen Welpen teilt, und ist bei seiner Ankunft auch noch nicht stubenrein.

Wenn also Pfützchen und Häufchen auf dem Fußboden oder Teppich für Sie keine Katastrophe bedeuten und Sie Victor gerne bei sich aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Ellen Ewert, Tel.: 05331-855227, Mobil: 0177-5703310, Email: Ewert.13@web.de

Beauty (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Beauty wurde mit ihren Brüdern Spot und Keanu von einer Dame auf einem Feld gefunden und dem Tierschutzverein Ador in Botosani übergeben. Die Welpen waren zu diesem Zeitpunkt gerade 4 Wochen alt und ohne Hilfe wären sie sicher gestorben. Im Tierheim entwickelten sich alle prächtig und sind offene und freundliche Hundekinder, vom Wesen eher ruhig.

Vermutlich wird Beauty mittelgroß bis groß werden. Sie könnte Ende Oktober zusammen mit ihren Brüdern ausreisen.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem größer werdenden Hund sind und die Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpen haben, melden Sie sich bitte bei
Regina Frie, Tel.: 0234-580330, Email: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de  

  • © 2013 - 2020 Pfotenhilfe ohne Grenzen