Fellnasen suchen ein Zuhause - Welpen

Simon

Zwar ist Simon im öffentlichen Auffanglager zusammen mit seiner Mutter und einer Schwester, aber bei den kaum erträglichen Umständen, unter denen die Hunde dort leben müssen, ist dies sicher nur ein schwacher Trost für ihn.

Simon ist noch jung und möchte die Welt kennenlernen, etwas erleben und alles lernen, was man als Familienhund wissen muss, denn er möchte auf keinen Fall länger als nötig in seinem tristen Zwinger bleiben. Er sucht nun Menschen mit Geduld und Erfahrung, die wissen, was es heißt einen Welpen bei sich aufzunehmen und ihn liebevoll zu erziehen. Simon wird sicher gerne alles mitmachen, was man ihm freundlich nahebringt.

Simon ist mittelgroß und könnte eventuell auch noch etwas wachsen. Geschätzt wurde er im Februar 2018 geboren. Simon kann schnellstmöglich ausreisen und ist dann geimpft und gechippt.

Wenn Sie Simon gerne zu sich nach Hause holen wollen, melden Sie sich bitte bei:
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229,
E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Edita

Zwar ist Edita im öffentlichen Auffanglager zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester, aber bei den kaum erträglichen Umständen, unter denen die Hunde dort leben müssen, ist dies sicher nur ein schwacher Trost für sie.

Edita ist noch jung und möchte die Welt kennenlernen, etwas erleben und alles lernen, was man als Familienhund wissen muss, denn sie möchte auf keinen Fall länger als nötig in ihrem tristen Zwinger bleiben. Sie sucht nun Menschen mit Geduld und Erfahrung, die wissen, was es heißt einen Welpen bei sich aufzunehmen und ihn liebevoll zu erziehen. Edita wird sicher gerne alles mitmachen, was man ihr freundlich nahebringt.

Edita ist mittelgroß und könnte eventuell auch noch etwas wachsen. Geschätzt wurde sie im Februar 2018 geboren. Edita kann schnellstmöglich ausreisen und ist dann geimpft und gechippt.

Wenn Sie Edita gerne zu sich nach Hause holen wollen, melden Sie sich bitte bei:
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229,
E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Bibi

Bibi und ihre Geschwister sind noch ganz junge Hundekinder, doch auch ganz arme Geschöpfe. Gemeinsam wurden sie von Hundefängern in das öffentliche Tierheim von Botosani gebracht. Um sie vor Erkrankungen zu schützen, die sich in solch einem großen Hundeauffanglager rasch verbreiten können, wurden die Welpen im alten Teil des Tierheims untergebracht. Hier ist es zwar ein ganz klein wenig ruhiger, aber es kommen auch weniger Menschen in diesen hinteren Teil des Tierheims. Bibi und ihre Geschwister sind Menschen gegenüber daher auch recht scheu, haben sie doch noch nicht viel Gutes von ihnen erfahren.

Ab und zu werden die Kleinen nun von den Tierschützern mit frischem Fleisch gefüttert, was sie langsam zutraulich werden lässt. In einem liebevollen Zuhause, wo man den Hundekindern Zeit und Geduld schenkt, würden sie sicher schnell auftauen. Sie haben es verdient in Geborgenheit heranzuwachsen, sich mit Spielzeug zu beschäftigen und Gras unter den Pfötchen zu spüren, statt im Lärm des großen Tierheims auf Betonboden zu leben.

Geboren wurden die Geschwister etwa im Februar 2018. Ausgewachsen werden sie sicher keine Riesen, sondern eher kleine Hunde bleiben. Selbstverständlich sind die Welpen geimpft und gechippt und könnten ihr kleines Köfferchen schnell packen, um die Reise in eine bessere Zukunft anzutreten.

Wenn Sie sich für Bibi interessieren, melden Sie sich bitte bei:
Petra Schwarz, Tel.: 09122-62499, Mobil: 0171-7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Welpen im öffentlichen Tierheim von Botosani

Im öffentlichen Tierheim von Botosani sind im Moment um die 700 Hunde eingesperrt. Darunter leider auch viele Welpen.

Allein 10 Mutterhündinnen mit Welpen aber auch viele Welpen ohne Mutter leben in der Eiseskälte und kämpfen um ihr Überleben. Viele, das ist leider die traurige Erfahrung der letzten Jahre, werden den Frühling nicht erleben.

Wir stellen hier keine einzelnen Welpen vor, da es im Moment so viele sind und wir leider nicht sagen können, welche der kleinen Hundekinder in ein, zwei oder drei Wochen vielleicht schon erfroren sind. Die einzige Hoffnung für sie ist wie für alle der hier eingesperrten Hunde, ein Zuhause zu finden. Gerade Welpen haben der Eiseskälte wenig entgegenzusetzen und erfahrungsgemäß gehören sie zu den ersten Opfern.

Alle Welpen sind geimpft und werden natürlich nur gesund und gechippt auf die Reise gehen.

Wenn Sie sich für einen Welpen aus dem öffentlichen Tierheim von Botosani interessieren, wenden Sie sich bitte an uns. Wir sind in täglichem Kontakt mit den Tierschützern vor Ort und werden dann ausführlicher über die für eine Vermittlung in Frage kommenden Welpen informieren.

Die folgenden Bilder zeigen Welpen aus dem öffentlichen Hundeauffanglager, die schon vermittelt wurden, und sollen nur einen Eindruck von der Schönheit und Vielfalt der im Auffanglager wartenden Welpen vermitteln.

Kontakt:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Frieda (reserviert)

Frieda und Funny wurden von den Mitarbeitern unseres Partnervereins ohne Mutter auf den Straßen von Botosani gefunden. Sie waren noch sehr jung und hätten ohne Hilfe nicht überlebt. Es war ein großes Glück, dass zur gleichen Zeit im privaten Tierheim eine junge Hündin Unterschlupf gefunden hatte, deren Welpen leider gestorben waren. Birte, so heißt die Hündin, nahm sich der beiden Hundeschwestern an und säugte sie.

Inzwischen sind Frieda und Funny etwa 3 Monate alt und könnten Ende September auf die Reise zu ihren eigenen Familien gehen. Ihre Endgröße wird vermutlich zwischen 40 und 50 cm Schulterhöhe liegen, aber garantieren kann das niemand, da wir die Elterntiere nicht kennen.

Beides sind aufgeweckte und neugierige Hundekinder, die auch mit Katzen kein Problem haben. Frieda und Funny sind selbstverständlich geimpft und gechippt. Die Rute von Frieda ist etwas verkürzt, vermutlich von Geburt an.

Wenn Sie Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpenkindes haben, melden Sie sich bitte bei:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Herma (reserviert)

Es kommt oft vor, dass Tierschützer in und um Botosani, meist auf abgelegenen Feldern, ganze Würfe ausgesetzter Welpen finden, manchmal mit Müttern, oft ohne. Aber dieses Mal hat Raluca, eine der Tierschützerinnen, eine kleine komplette Familie gefunden: Vater, Mutter und Tochter.

Alle sind klein und fluffig, natürlich ungepflegt und sehr hungrig und durstig. Weil es keinen Platz anderswo gibt, alle Tierschützer haben schon mehr Tiere als sie eigentlich unterbringen können, musste die kleine Familie ins öffentliche Hundeauffanglager gebracht werden, wo sie nun versorgt werden und auf schnelle Adoption hoffen.

Herma ist die Tochter der Familie, ihr Geburtsmonat wird auf  April 2018 geschätzt, sie ist wohl gerade einmal 4 Monate alt. Mit etwas gutem Welpenfutter und Fellpflege wird sie bestimmt eine absolute Schönheit werden und Liebhabern kleiner Wuschelhunde dürfte das Herz höher schlagen, wenn sie die Bilder von Herma sehen.

Sie muss jetzt erst einmal geimpft werden und wird dann, wenn sie ausreisen kann auch gechippt sein.

Wenn Sie sich für die kleine Herma interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229,
E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Funny (reserviert - wird durch einen anderen Verein vermittelt)

Funny und Frieda wurden von den Mitarbeitern unseres Partnervereins ohne Mutter auf den Straßen von Botosani gefunden. Sie waren noch sehr jung und hätten ohne Hilfe nicht überlebt. Es war ein großes Glück, dass zur gleichen Zeit im privaten Tierheim eine junge Hündin Unterschlupf gefunden hatte, deren Welpen leider gestorben waren. Birte, so heißt die Hündin, nahm sich der beiden Hundeschwestern an und säugte sie.

Inzwischen sind Funny und Frieda etwa 3 Monate alt und könnten Ende September auf die Reise zu ihren eigenen Familien gehen. Ihre Endgröße wird vermutlich zwischen 40 und 50 cm Schulterhöhe liegen, aber garantieren kann das niemand, da wir die Elterntiere nicht kennen.

Beides sind aufgeweckte und neugierige Hundekinder, die auch mit Katzen kein Problem haben. Funny und Frieda sind selbstverständlich geimpft und gechippt.

Wenn Sie Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpenkindes haben, melden Sie sich bitte bei:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

  • © 2013 - 2018 Pfotenhilfe ohne Grenzen