Fellnasen suchen ein Zuhause - Welpen

Bono

Wieder einmal wurden viel zu viele Welpen gefunden, im Feld, mitten in der Stadt oder einfach im Karton vor Adors privates Tierheim gestellt.

Die Welpenaufzucht stellt alle Tierschützer vor große Herausforderungen, ganz besonders natürlich, wenn keine Mütter dabei sind. Trotz strengster Hygienemaßnahmen überleben nicht alle Welpen die Kinderzeit, auch nicht unter den verhältnismäßig guten Bedingungen im Ador Shelter.

Bono hatte das Glück, im privaten Tierheim relativ behütet seine Kindheit zu verbringen und gesund zu bleiben. Nun ist er alt genug, um seine eigene Familie zu finden. Er ist ein freundlicher Hundejunge, der aber natürlich außer dem Tierheim, den Pflegerinnen und den anderen Hunden nicht viel von der Welt kennt. Sein Geburtsmonat wird auf Juni oder Juli 2020 geschätzt und er wird wohl einmal mittelgroß werden.

Bei seiner Ausreise ist er natürlich geimpft und gechippt.

Wenn Sie sich zutrauen, einen Welpen liebevoll auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, keine Angst vor Häufchen und Pfützchen in der Wohnung und einen Plan zur Erziehung eines Hundekindes haben, dann melden Sie sich doch bei Interesse an Bono bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Odette kommt bald auf eine Pflegestelle nach 22949 Ammersbek

Odette ist ein nettes kleines Welpenmädchen, deren Alter auf 4 Monate  geschätzt wird und die das klassische rumänische Modell "long body, short legs" verkörpert. Diese Hunde sind in Rumänien in allen Varianten anzutreffen und sind keineswegs langweilige Hunde, die keine Bewegung brauchen. Auch kurze Beine können schnell durchs Leben rennen, doch wird Odette sicher nicht unbedingt eine Begleiterin beim Joggen werden wollen und durch ihre Körperform sollte sie auch nicht allzu viele Treppen steigen müssen.

Odette ist freundlich zu jedermann und eine sehr aufgeschlossene kleine Maus, die jetzt bereit ist, den Sprung ins wirkliche Leben zu wagen. Odette wird geimpft und gechippt ausreisen, aber sie muss natürlich auch noch viel lernen, so ist sie sicher nicht stubenrein, kennt keine Spaziergänge an der Leine und war sicher, abgesehen vom Tierheim, noch nie in einer Wohnung oder einem Haus. Sie muss also in dem ihr gemäßen Tempo an vieles herangeführt werden, aber zusammen mit den richtigen Menschen ist das für Odette sicher kein Problem.

Wenn Sie genügend Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpen haben und Odette gerne bei sich aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Vitus

Vitus ist zwar inzwischen etwas gewachsen und nicht mehr ganz so klein wie auf den Bildern, aber er sucht immer noch ein Zuhause, denn auch er möchte den Winter nicht im öffentlichen Auffanglager von Botosani verbringen.

Vitus ist wohl entweder im September oder Oktober 2020 geboren und wird wahrscheinlich einmal mittelgroß werden, aber eine Garantie dafür kann niemand geben.

Er kennt Menschen, aber nicht viel außerhalb des Auffanglagers, er wird also nicht stubenrein sein und viele Dinge des Alltags nicht kennen. Natürlich kennt er es auch nicht, an der Leine zu gehen und möchte möglicherweise am Anfang auch nicht über glatten Fußboden laufen. All dies sind Erfahrungen, die Vitus in seinem endgültigen Zuhause zusammen mit seinen Menschen machen muss, und dazu bedarf es Zeit und Geduld und auch eine gewisse Toleranz gegenüber Missgeschicken und Dingen, die nicht gleich von Anfang an klappen.

Vitus könnte im Januar geimpft und gechippt ausreisen.

Wenn Sie genügend Einfühlungsvermögen haben und etwas Ausdauer bei der Erziehung eines Welpen und Vitus ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Ron

Ron befindet sich zur Zeit zusammen mit seinem Bruder Rio und seiner Schwester Romy im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Rons Alter können die Tierschützer nur schätzen und sie denken, dass er wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber natürlich können wir auch die endgültige Größe nicht garantieren. Es wäre jedoch schön, wenn er ein Zuhause finden würde, bevor er durch seinen Aufenthalt im Auffanglager noch ängstlicher und scheuer wird, denn er freut sich zwar über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer, ist aber schon merklich skeptisch und zurückhaltend. Er braucht also Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen, die ihm das Vertrauen in Menschen zurückgeben können.

Ron könnte im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Ron bei sich aufnehmen und ihn geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

 

Previous Next

Malou Kommt bald auf eine Pflegestelle nach 38302 Wolfenbüttel

Malou befindet sich zur Zeit zusammen mit ihren Brüdern Micky und Marku im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Malous Alter kann nur geschätzt werden und die Tierschützer denken, dass sie wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber auch die endgültige Größe können wir nicht garantieren. Es wäre jedoch schön, wenn sie ein Zuhause finden würde, bevor sie durch ihren Aufenthalt im Auffanglager ängstlich und scheu wird, denn noch freut sie sich über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer.

Malou könnte schon im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Malou bei sich aufnehmen und sie geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Janka (vorgemerkt)

Janka wurde von einer mitleidigen Seele auf einem Parkplatz in der Nähe eines Waldes gefunden und ins private Tierheim von Ador gebracht. Damit hatte die junge Frau der Kleinen das Leben gerettet, denn nun hat Janka regelmäßiges Futter, wird medizinisch versorgt und kann mit anderen Welpen spielen und toben.

Trotz allem ist ein Tierheim kein optimaler Ort für einen Welpen, denn Janka kann dort nicht viel Neues kennenlernen und wird so doch in ihrer natürlichen Entwicklung eingeschränkt.

Jankas Geburtsmonat wird auf September oder Oktober 2020 geschätzt und sie wird wohl einmal mittelgroß werden, aber genau kann das leider niemand sagen, sie ist also im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine Wundertüte. Sie ist im Moment welpentypisch verspielt, hat Unsinn im Kopf und ist freundlich zu den Tierschützern, die sie versorgen.

Bei ihrer Ausreise wird sie geimpft und gechippt sein und ihre Menschen sollten Geduld und Hundeerfahrung mitbringen, denn sie müssen damit rechnen, dass Janka nicht stubenrein ist und viele Dinge, die für uns alltäglich sind, nicht kennt. Sie ist sicher auch noch nie an der Leine gegangen und muss deshalb in Ruhe und freundlich an alles Neue herangeführt werden.

Wenn Sie sich dieser Herausforderung gewachsen fühlen und sich für Janka interessieren, wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Astoria (vorgemerkt)

Astoria wurde zusammen mit ihrer Schwester Avata an einem Platz neben einer stark befahrenen Straße gefunden und vor einem ungewissen Schicksal gerettet. Eine tierliebe Dame fand die Geschwister und brachte sie ins private Tierheim von Ador.

Dort spielen und toben die beiden nun mit anderen Welpen und Junghunden, aber bald ist Astoria ausreisebereit und sucht nun deshalb einen Platz bei Menschen, die Freude daran haben, einem quirligen Welpen beim Erwachsenwerden zuzusehen und ihn liebevoll zu begleiten.

Sie hat 2 sogenannte "Cherry Eyes", einen Nickhautdrüsenvorfall, der aber noch in Rumänien operiert werden wird. Astorias Alter wird auf 7-8 Monate geschätzt und sie wird evtl. noch etwas wachsen, dann aber sicher nicht mehr als mittelgroß werden.

Astoria ist ein zierliches, hochbeiniges Welpenmädchen, das bestimmt eine begeisterte Begleiterin bei Spaziergängen werden wird. Astoria wird bei ihrer Ausreise kastriert, geimpft und gechippt sein.

Wenn Sie sich für Astoria interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Marku (vorgemerkt)

Marku befindet sich zur Zeit zusammen mit seinem Bruder Micky und seiner Schwester Malou im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Markus Alter kann nur geschätzt werden und die Tierschützer denken, dass er wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber auch die endgültige Größe können wir nicht garantieren. Es wäre jedoch schön, wenn er ein Zuhause finden würde, bevor er durch seinen Aufenthalt im Auffanglager ängstlich und scheu wird, denn noch freut er sich über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer.

Marku könnte bereits im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Marku bei sich aufnehmen und sie geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Jara (vorgemerkt)

Jara wurde von einer Dame, deren Hündin (natürlich) nicht kastriert war und deshalb 5 Welpen bekommen hat, mit ihren Geschwistern im privaten Tierheim von Ador abgegeben. Dana, die 1. Vorsitzende von Ador, ließ die Mutter dann kastrieren und sie  durfte zu ihrer Besitzerin zurück, die Welpen blieben im Tierheim bei Dana.

Alle anderen sind schon vermittelt, nur Jara ist noch auf der Suche, vermutlich weil sie schwarz ist. Jara ist eine sehr aufgeschlossene und aufgeweckte kleine Hündin, die wohl um die 4 Monate alt ist und somit bereit, das Leben außerhalb der Tierheimmauern zu erkunden. Sie wird wahrscheinlich höchstens mittelgroß werden, aber so genau kann das niemand wissen.

Sie sucht nun Menschen, die sich der Verantwortung bewusst sind, die sie für einen Welpen übernehmen werden und die nicht erwarten, den perfekten Hund zu bekommen, denn Jara muss natürlich noch viel lernen und braucht dazu Menschen, die ihr geduldig und liebevoll helfen und zur Seite stehen. Sie ist natürlich nicht stubenrein und sie wird viele Dinge, die selbstverständlich zu unserem Leben gehören, noch nicht kennen und erst lernen müssen.

Jara könnte schon im Januar geimpft und gechippt ausreisen.

Wenn Sie sich dieser Herausforderung stellen wollen und Jara gerne bei sich aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Rio (vorgemerkt)

Rio befindet sich zur Zeit zusammen mit seinem Bruder Ron und seiner Schwester Romy im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Rios Alter können die Tierschützer nur schätzen und sie denken, dass er wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber natürlich können wir auch die endgültige Größe nicht garantieren. Es wäre jedoch schön, wenn er ein Zuhause finden würde, bevor er durch seinen Aufenthalt im Auffanglager noch ängstlicher und scheuer wird, denn er freut sich zwar über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer, ist aber schon merklich skeptisch und zurückhaltend. Er braucht also Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen, die ihm das Vertrauen in Menschen zurückgeben können.

Rio könnte im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Rio bei sich aufnehmen und ihn geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Romy (vorgemerkt)

Romy befindet sich zur Zeit zusammen mit ihren Brüdern Rio und Ron im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Romys Alter können die Tierschützer nur schätzen und sie denken, dass sie wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber natürlich können wir auch die endgültige Größe nicht garantieren.

Es wäre jedoch schön, wenn sie ein Zuhause finden würde, bevor sie durch ihren Aufenthalt im Auffanglager noch ängstlicher und scheuer wird, denn sie freut sich zwar über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer, ist aber schon merklich skeptisch und zurückhaltend. Sie braucht also Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen, die ihr das Vertrauen in Menschen zurückgeben können.

Romy könnte im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Romy bei sich aufnehmen und sie geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Micky (vorgemerkt)

Micky befindet sich zur Zeit zusammen mit seinem Bruder Marku  und seiner Schwester Malou im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani. Sie sind nur einige von fast 100 Welpen, die dort ihr Dasein fristen und der Kälte des Winters ausgesetzt sind.

Mickys Alter kann nur geschätzt werden und die Tierschützer denken, dass er wohl im September oder Oktober 2020 geboren wurde und sehr wahrscheinlich einmal mittelgroß werden wird, aber auch die endgültige Größe können wir nicht garantieren. Es wäre jedoch schön, wenn er ein Zuhause finden würde, bevor er durch seinen Aufenthalt im Auffanglager ängstlich und scheu wird, denn noch freut er sich über menschlichen Kontakt und die leider viel zu seltene Zuwendung der Tierschützer.

Micky könnte im Januar geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Welpen Unsinn machen und Dinge zerstören können, dass sie natürlich nicht stubenrein sind (wie sollten sie das auch im Zwinger lernen) und dass sie viele Dinge nicht kennen, die für uns selbstverständlich sind, und wenn Sie dennoch Micky bei sich aufnehmen und ihn geduldig und liebevoll an alles Neue heranführen wollen, dann melden Sie sich bitte bei
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Avata (reserviert)

Avata wurde zusammen mit ihrer Schwester Astoria an einem Platz neben einer stark befahrenen Straße gefunden und vor einem ungewissen Schicksal gerettet. Eine tierliebe Dame fand die Geschwister und brachte sie ins private Tierheim von Ador.

Avatas Alter wird auf 7-8 Monate geschätzt und sie wird evtuell noch etwas wachsen, dann aber sicher nicht mehr als mittelgroß werden.
Avata wird bei ihrer Ausreise geimpft und gechippt sein.

Wenn Sie sich für Avata interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331,
E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Graphite (reserviert)

Graphite ist ein ca. 8 Monate altes Welpenmädchen, das bei Ador im privaten Tierheim darauf wartet entdeckt zu werden. Sie ist im Moment 39 cm hoch und wird als eine sehr freundliche Hündin beschrieben, die weder mit Menschen noch Tieren jeder Art Probleme hat.

Sie wird bei ihrer Ausreise geimpft und gechippt sein und bei Interesse  an Graphite wenden Sie sich bitte an
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
  • © 2013 - 2021 Pfotenhilfe ohne Grenzen